Schlagwort: ugg boots glitzer schwarz

ugg boots glitzer schwarz und dass er im 300 Blocks von West

Es gibt ein altes Sprichwort im Volksmund, aber wahrscheinlich nicht genau, zugeschrieben Abraham Lincoln, der erklärt, Ein Anwalt, der sich selbst vertritt, hat einen Narren für einen Kunden. https://www.gvn-nds.de Die Wahrheit dieses Sprichworts wurde mir eines Freitagnachmittags demonstriert, als der ehrenwerte Carl M. Blank in einer Anzahl von kleinen Verkehrsverstoßfällen Prozesse führte. Der letzte dieser Fälle wurde angerufen, und ein Anwalt, der mir vorher unbekannt war, erschien auf der Anklagebank, als er in der Elm Street Richtung Osten in die Metcalf Street fuhr. Er wurde in der Tat von zwei Lima-Stadtpolizisten beobachtet, die in südlicher Richtung auf der Metcalf Street waren. Sie hielten Rechtsanwalt Homer McBeth (nicht seinen richtigen Namen) in der Elm Street östlich der alten Faurot School auf und baten ihn, zum Kreuzer zurückzukehren, um die Situation zu https://www.gvn-nds.de besprechen. Der Anwalt lehnte dies mit der Begründung ab, dass ein Gentleman eine Dame, insbesondere seine Frau, nachts nie allein in einem Auto lässt. Da er mit diesem Grad an Ritterlichkeit nicht vertraut war, diskutierte der Beamte die Angelegenheit mit Rechtsanwalt McBeth an seinem Autofenster und erließ ein Zitat für die Verletzung.

Diese erste Begegnung war ein Vorbote der späteren Ereignisse. Während des Prozesses setzte sich Homer und seine Frau an den Tisch, der gewöhnlich von dem Angeklagten und seinem Anwalt besetzt war. Homer, auf Anfrage von Richter Blank, erklärte, dass seine Frau ein Zeuge, sein Assistent und ein Gerichtsreporter war. Richterin Blank erklärte dann, dass nur Anwälte, die an der Verhandlung des Falles beteiligt waren, am Beirat sein könnten und dass sie in der Zuschauerabteilung sitzen müsse. Als ich anfing zu spüren, dass etwas los war, bat ich das Gericht, die Zeugen zu trennen, was ugg naveah schwarz
bedeutete, dass, wenn Homer sie als Zeugin bezeichnen wollte, sie den Gerichtssaal verlassen musste. Homer deutete daraufhin dem Gericht an, er werde sie nicht als Zeugin bezeichnen, und da der Ankläger die beklagte Ehefrau nicht als Zeugin anrufen könne, bestehe kein Grund, sie aus dem Gerichtssaal auszuschließen. Der Gerichtshof stimmte zu, dass sie bleiben konnte, aber nur in der Zuschauerabteilung. Homer fixierte mich dann https://en.wikipedia.org/wiki/UGG mit seiner Version eines Todesblicks und das Verfahren begann mit Homers Frau, die direkt hinter ihm in der Zuschauerabteilung saß und flüstert.

Der Fall, der normalerweise 20 bis 30 Minuten gedauert hätte, dauerte ungefähr zwei Stunden. Das Zitat des Offiziers wies darauf hin, dass Homer in Elm und Metcalf an der Ampel gelaufen war und dass er im 300 Blocks von West Elm gestoppt worden war. Das Gericht erlaubte ihm dann, sein Kreuzverhör des Beamten zu unterbrechen und einen Zeugen der Stadtplanungskommission zu rufen. Der Zeuge, der offensichtlich vorbereitet worden war, hatte mit ihm eine Stadtplankarte des fraglichen Gebietes. Das Nummerierungssystem war insofern einzigartig, als die Hausnummern auf West Elm an den Pierce- und Elm-Straßen mit 300 Nummern begannen, aber aus unbekannten Gründen zu 400 Nummern in der Mitte des Blocks geändert wurden.

Es wurden keine weiteren Fragen an ihn gestellt, und der Offizier kehrte zum Stand zurück, und Rechtsanwalt McBeth fragte ihn dann mit einer triumphierenden Stimme: »Nun, Offizier, haben Sie mich vor den 300 Häusern oder den 400 Häusern angehalten? Der Beamte, der sich der Nummerierungsdiskrepanz nicht bewusst war, erklärte einfach, dass er es nicht wusste. Da ich das für völlig irrelevant hielt, lehnte ich es ab, den Beamten weitere Fragen zu stellen, und Rechtsanwalt McBeth ging zu anderen Einzelheiten über.

Homer nahm dann die Stellung in seinem eigenen Namen ein, bestritt, dass er das rote Licht gelaufen war, und bot keine anderen Beweise an. In seinem letzten Plädoyer zitiert Homer die Ignoranz des Offiziers von der Nummerierungssystem der West Elm Street und versprach, dass der Offizier ihm nur die Fahrkarte gegeben hatte, weil er angemessene Ritterlichkeit ausübte, indem er sich weigerte, sein Auto zu verlassen und seine Frau in Ruhe zu lassen.

ugg boots glitzer schwarz

Trotz der Einzigartigkeit und Kreativität der Homer-Verteidigung befand das Gericht ihn für schuldig. Satz: 10 $ und Kosten. Dies war der letzte Fall an diesem Freitagnachmittag, und alle waren begierig auf den Weg. Das Protokoll verlangte, dass der Festnahmeoffizier den Angeklagten sofort zur Abholung der Geldbuße und der Kosten nach unten zum Büro des Clerk führte. Homer war in großer Angst und schnappte sich prompt ein Tischtelefon und begann zu telefonieren, während er dem stellvertretenden Gerichtsvollzieher zubrüllte, um sein Diktat zu entfernen. (Sie hat keine Kurzschrift gemacht).

ugg boots glitzer schwarz

Nach einigen Minuten und mit fünf Uhr näherte sich der Offizier in seiner besten Nachahmung eines Bühnenflüsterns zu mir, Larry, was mache ich jetzt? Im besten Bühnenflüstern, zu dem ich fähig war, sagte ich, ich weiß es nicht, bring ihn einfach ins Büro der Clerk, bevor es schließt. Dieser Rat wurde anscheinend von Homer zufällig mitgehört.

Ich schlug es dann raus und ging zum Clerk-Büro, um Mantel, Hut und Galoschen zu holen. Plötzlich ugg boots glitzer schwarz
erschien Homer auf dem Treppenabsatz, der zum Clerk-Büro führte. Ich habe GEFROREN, Galoschen in der Hand. In seiner besten Nachahmung des Moses, der die Meere teilt, zeigte er einen armlangen Finger (Zeigefinger) auf mich und rief laut: Dort bist du, du Pettifogger, du elender kleiner Pettifogger.

Ich wusste, dass ich ihm im offenen Land entkommen konnte, also nahm ich meine Galoschen und zog mich schnell aus dem Feuerausgang zurück. Homer war aber nicht bei mir oder dem Fall. Er reichte einen Antrag auf ein neues Verfahren ein, das Richter Blank außer Kraft setzte, und eine Berufung, die einige Monate später abgelehnt wurde.

Als es endlich vorbei war, ging ich in das Büro von Walter Wolfe, dem Inspektor, der für die Uniformabteilung ugg boots hellgrau
zuständig war, und sagte ihm, er solle alle uniformierten Offiziere anweisen, dass es keinen Unterschied mache, was Homer tat oder was sie dachten in der Zukunft, sollten sie ihn niemals für irgendetwas festnehmen. Sie haben es nicht getan und ich habe Homer danach nie mehr lebend gesehen.